Altenpflegehelfer – Haushalthilfe für pflegebedürftige Senioren

Altenpflege in Deutschland wird zunehmend ein wichtiger Eckpfeiler in unserer Gesellschaft. Über 70 Prozent der etwa 2 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden bereits zuhause von Angehörigen versorgt, die sich sehr schwer tun, den hilfebedürftigen Partner oder die Eltern in ein Heim zu geben.

Personalservice für Hilsbedürftige – Seniorenbetreuung

Auch spätestens dann wird dem Betroffenen und seinen Angehörigen bewusst, dass diese Alternative seelisch und finanziell für alle Beteiligten nicht leicht umzusetzen ist. Viele ältere Menschen fühlen sich beim Gedanken an ein Pflegeheim abgeschoben und nicht liebevoll betreut. Hinzu kommt, dass der monatliche Eigenanteil (abzüglich der Kostenerstattung der Pflegeversicherung) für einen Platz im Altersheim regelmäßig zwischen 2000 – 4000 Euro liegt. Um diesen Weg zu umgehen, wird die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen durch Ost Europäische Betreuerinnen immer beliebter. Eine Möglichkeit dazu ergibt sich unmittelbar aus der EU-Osterweiterung. Im Rahmen der Dienstleistungsfreiheit ist es möglich, dass Unternehmen im osteuropäischen Ausland ihr Personal für die Erbringung von Betreuungsdienstleistungen nach Deutschland zu entsenden. Das Personal ist dabei im Heimatland sozial- und krankenversichert und unterliegt allein der Weisungsbefugnis ihres Arbeitgebers.

Berteuung im Alter – Pflegekräfte aus Osteuropa Altenpfleger

Altenpflege Während der Betreuungsphase lebt die Betreuerin aktiv mit im Haushalt und benötigt lediglich ein Zimmer für die Ruhe- und Pausenzeiten. Kost und Logis sind dabei im Rahmen des normalen Verbrauchs frei. In Krankheitsfällen, oder sollte die Basis zwischen dem entsendeten Personal und der pflegebedürftigen Person nicht stimmen, ist ein Personalwechsel innerhalb kurzer Zeit möglich. Die Abrechnung erfolgt monatlich vom Dienstleistungsunternehmen und wird nur nach erbrachter Dienstleistung abgerechnet. Als Vermittler dient in den meisten Fällen ein deutsches Unternehmen um die Kundenbetreuung, Problembewältigung und Organisation umzusetzen. In vielen Familien ist diese Alternative unverzichtbar geworden.

Infos Autor Artikel: Roland Schüler
Eintrag ins Artikelportal: Datum und Uhrzeit: 03.02.2010  um 15:50 Uhr