Private Krankenversicherung Privatpatienten Privatversicherte Patienten Vergleich Kassenpatienten

Privatpatienten und die Ärzte Schon häufig ist spekuliert worden ob Privatversicherte Patienten von dem einen oder dem anderen Arzt im Vergleich zu den Patienten der gesetzlichen Krankenversicherung bevorzugt werden.

Vergleich Privatpatienten – gesetzlich Versicherte Patienten

Kein Arzt würde dies zugeben, doch stellt sich schon im Wartezimmer immer wieder das Gefühl ein, die Wartezeit sei für den Patienten, der eine private Krankenversicherung nutzt, manchmal kürzer als die des Kassenpatienten.

Bevorzugung Privatpatient gegenüber Kassenpatienten

Ist dies eine tatsächliche Bevorzugung des Arztes oder eine sich selbst erfüllende Prophezeiung aufgrund des alten Klischees? Beantworten könnten dies sicherlich nur die Ärzte selbst, doch in anderer Hinsicht steht es außer Frage, dass sich das Verhältnis zwischen Arzt und Kunde einfacher gestaltet, wenn der Patient privat versichert ist.

Arztrechnung für Behandlungen und Therapien

Bestehen für viele gesetzlich versicherte Menschen nicht wenige bürokratische Hürden für die adäquate Behandlung mit teueren Therapien oder Medikamenten, so wird die Arztrechnung beim privat Versicherten zunächst einmal vom Patienten selbst bezahlt.

Vergleich Honorierung privat Krankenversicherten

Aber auch die Höhe der Honorierung der ärztlichen Leistung ist bei privat Krankenversicherten Patienten in der Regel höher als das Honorar der GKV. Die Frage, ob eine Leistung von der Krankenkasse erstattet werden kann, ist zudem eine Angelegenheit der Krankenversicherung. Die GKV kann nicht jede Leistung bezahlen und sieht für bestimmte Behandlungen und Medikamente Einschränkungen vor.

bessere Leistungen in der Privaten Krankenversicherung

Der Patient einer Privaten Krankenversicherung erhält in der Regel bessere Leistungen von seiner Versicherung erstattet. Der Arzt selbst ist in diese Diskussion nicht involviert und darf davon ausgehen, dass die Kosten der Behandlung beglichen werden können unabhängig von den stets wandelbaren bürokratischen Vorgaben, die das gesetzliche Krankensicherungssystem immer wieder mit sich bringt.

Privatpatient vs. Kassenpatient – entscheiden Sie selbst!

Beim Privatpatienten genießt der Arzt die Freiheit, dem Patienten tatsächlich jene adäquate Behandlung zukommen zu lassen, die er für notwendig und richtig erachtet. Eine Freiheit, die ihm die gesetzliche Krankenkasse nicht mehr in jedem Kontext gewährt. Insofern kann der Privatpatient sicherlich wahrheitsgemäß und ohne Scham behaupten, von den Ärzten bevorzugt zu werden.

Infos zum Artikel Autor:    Andreas Mettler  /  Datum:    11.11.2008