Die Revolver Drehmaschine

Die Revolver Drehmaschine ist eine zum Teil per Hand bediente Drehbank, welche oftmals für die Serienfertigung eingesetzt wird. Durch mehrere gleichzeitig ausführbare Arbeitsschritte eignet sich diese Maschine schon ab wenigen Werkstücken für ein wirtschaftliches Arbeiten. Ihr Nachfolger, der Revolver Drehautomat, ist für mittlere bis große Serien ausgelegt.

Folgende Merkmale zeichnen die Revolver Drehbank aus :

a. es können mehrere Bearbeitungsschritte zur gleichen Zeit ausgeführt werden. Hier entsteht ein Zeitvorteil der ein wirtschaftliches Arbeiten ermöglicht.

b. Alle Werkzeuge, die zum bearbeiten notwendig sind, werden auf den Revolverkopf der Drehmaschine aufgespannt.
c. Ein Werkzeugwechsel ist lediglich bei einem defekt oder zu großer Abstumpfung notwendig.

d. Eine Zustellung der Werkzeuge ist nicht notwendig. Alle Werkstücke kommen identisch (Toleranz lediglich die Schneiden Abstumpfung) aus der Maschine

e. Die komplette Aufnahmeplatte mit vorhandenen Werkzeugen ist wechselbar, so dass für spätere Serien keine Neuanfertigung / Neubestückung notwendig ist und nicht benötigte Platten voll eingerichtet auf Lager gelegt werden können.

f. Kurze Einrichtzeit und wirtschaftliches Arbeiten schon ab Kleinstserien oder Vorab Serien um 20 Stück.

Den Namen hat dieser Typ von Drehmaschinen von dem Werkzeugkopf bekommen, der wie ein Revolver aus mehreren Kammern besteht. Hier werden die Werkzeughalter eingesetzt und befestigt. Der Revolverschlitten selbst führt in der Regel nur eine Längsbewegung aus. Soll auch quer zum Werkstück gearbeitet werden, dann ist oftmals ein separater Werkzeugschlitten notwendig. Die Werkzeuge werden in die kopfseitigen Bohrungen eingesetzt und können dort recht frei angeordnet werden.

Der Nachteil dieser Drehmaschine ist vor allen Dingen die leichte Instabilität. Die Kraftübertragung erfolgt abseits der Achse und übt führt gelegentlich zu einer leichten Anhebung des Kopfes, welches aber durch einen groß ausgelegten Tragring zumindest teilweise kompensiert werden kann.

Infos zum Artikel: Autor: Maschinenhandel Meyer Datum: 14.08.2007