Das Biometrie RFID System – Biometriedaten Passwesen

Dass die Biometrie eines Tages Einzug in die ersten Lebensbereich halten wird, war abzusehen. Erst vor einigen Jahren hat die Biometrie so das Passwesen revolutioniert. Ebenfalls zum Einsatz kommt in diesem Zusammenhang ein RFID System, mit dem die Biometriedaten ausgelesen und weiterverarbeitet werden.

biometrische Reisedokumente – mehr Sicherheit, Terror Bekämpfung

Gedanken um die Einführung der Biometrie im Passwesen machte man sich ja schon lange. Doch gaben die Anschläge vom 11. September 2001 auf das Pentagon und das World Trade Center letztlich den Anlass dazu, dass die ganze Einführung der Biometriedaten im Passwesen eiligst vorangetrieben wurden. Denn die Einführung der biometrischen Reisedokumente gilt als Schlüssel für eine wirksamere Bekämpfung von organisiertem Verbrechen und auch der illegalen Einwanderung.

Biometrie Daten auf Identitätsdokumenten, Personalausweis, Reiseausweis, Reisepass …

Die UN-Resolution 1373 vom 28. September 2001, also gerade einmal 17 Tage nach der Tragödie vom 11. September, schuf die Grundlage dafür, dass die Länder dieser Welt die Ausgabe von Identitätsdokumenten wie Personalausweis und Reiseausweisen auf der Grundlage von Biometriedaten beschleunigten. RFID Produkte gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Branchen.

Anpassung des Passgesetz – Reisepässe mit Biometriedaten

In Deutschland erfolgte eine entsprechende Anpassung des Passgesetzes bereit Anfang 2002. Auch 2002 erließ die USA das US-VISIT-Programms Enhanced Border Security Act und verpflichtete damit die 27 Nationen, die an ihrem Visa-Waiver-Programm (VWP) teilgenommen hatten, bis zum 26. Oktober 2004 entsprechende Reisepässe einzuführen, welche die Speicherung von biometrischen Daten nach ICAO-Standards möglich machen.

biometrische Daten lesen – RFID Chip im Reisepass – Deutschland und Europa

Parallel dazu musste aber natürlich auch die Grundlage für die Technologie geschaffen werden, mit der die biometrischen Daten der Pässe gelesen werden können. Ein RFID System musste geschaffen werden, mit dem die biometrischen Daten auf den Pässen auch gelesen werden konnten. Dies sieht auch die Richtlinie der ICAO, der Internationalen Zivilluftfahrtbehörde, vor. Denn diese fordert den Einsatz von einem RFID Chip in den Reisepässen. Die EU schuf schließlich mit der am 18. Januar 2005 in Kraft getretenen Verordnung Nr. 2252/2004 über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedstaaten ausgestellten Pässen und Reisedokumenten die Grundlage für die Einführung des ePass auch in Deutschland.

Infos zum Autor: Sebastian Thomacher    sthomacher(a)web(dot)de    Datum: 30.03.2010 um 01:37 Uhr