Meerschweinchen Tipps zu Krankheiten Zucht Haltung Erkrankung

Der Atem eines Meerschweinchens Wer kennt sie nicht? Die zahlreichen Kleinanzeigen, in denen Meerschweinchen, die so beliebten Haustiere zum Verkauf angeboten werden.  Aber haben Sie sich je Gedanken über die Atmung dieser Tiere gemacht? Warum auch? Ist das wichtig?

Wichtige Informationen zur Meerschweinchen haltung

Hier einige Informationen zum Atem dieser Tiere und warum es als Meerschweinchenhalter wichtig ist, auch diesem Thema Aufmerksamkeit zu schenken:
Das Meerschweinchen atmet durchschnittlich 100 bis 140 Mal pro Minute, je nach Alter und Kondition.

Meerschweinchen Krankheiten

Dies lässt sich mit Hilfe des Stethoskops feststellen, oder durch Beobachtung der Atembewegungen des entspannten Meerschweinchens, insoweit man dieses oft sehr leichte Heben und Senken hinter den Rippenbögen erkennen kann.
Der Atem sollte geräuschfrei und gleichmäßig sein, da Atemgeräusche immer auf ein Problem hindeuten wie z.B. Bronchitis, Lungenentzündung, Allergie oder gar verschluckte Fremdkörper.

Meerschweinchen Erkrankung erkennen

Wird eine solche Erkrankung zu spät erkannt, kommt oft jede Hilfe zu spät, da die Tiere schon zu geschwächt sind. Oft machen Meerschweinchen seltsame Geräusche, welche an Erbrechen, Verschlucken oder Husten erinnern.
In allen diesen Fällen suchen Sie bitte umgehend Ihren Tierarzt auf, um schnell zu handeln und Ihrem Tier balde Besserung zu beschehren.

Infos zum Artikel Autor:    Animalus  /  Datum:    24.10.2008

.
.
.

Weitere interessante Artikel im Artikelverzeichnis: