Abhilfe beim Schimmelproblem Schimmelbeseitigung und Schimmelbekämpfung

Mit Hygrosan wird das Schimmelproblem beseitigt Meist fängt es recht klein an und scheint wirklich sehr harmlos zu sein: kleine schwarze Flecken oder unschöne Ränder sind plötzlich an einigen bestimmten Stellen auf der Tapete zu sehen, sei es in der Küche oder auch in anderen Wohnräumen. Tipps zum Schimmel beseitigen.

Schimmel an der Wand – Tipps zur Schimmelbekämpfung – Schimmel entfernen

Doch dies ist im Normalfall bereits ein sehr eindeutiger Beweis für einen Befall durch Schimmelpilze im darunter liegenden Mauerwerk. Das Problem zu ignorieren oder die Wände einfach überzustreichen führt zu keinem Erfolg, ganz im Gegenteil. Der Schimmel vermehrt sich auch unter der Farbe munter weiter, und die Bewohner atmen ständig die gesundheitsschädlichen Schimmelsporen ein. Hygrosan.

Erfolgreich bei der Schimmelbeseitigung und Schimmelentfernung

Mit Hygrosan ist die Entfernung des Schimmels mittlerweile so einfach, dass man das Problem auch als Laie schnell und ohne großen Aufwand beseitigen kann. Es handelt sich bei Hygrosan um eine weiße Flüssigkeit, die eine farbenähnliche Konsistenz besitzt und mit Mörtel versetzt wird. Anwendung Hygrosan – Infos zum Schimmel beseitgen Dieses Gemisch muss auf die betroffenen Wände aufgetragen werden und sorgt im Gegensatz zu einer normalen Wandfarbe dafür, dass keine Feuchtigkeit mehr durch die Poren in das Mauerwerk eindringen kann.

Schimmelpilze lieben feuchte Wände und hassen Hygrosan

Schimmelpilze benötigen aber gerade diese Feuchtigkeit, um zu überleben und sich auszubreiten. Mit Hygrosan trocknet feuchte Wände von innen her aus und auf diese Weise sterben dann auch die Pilze ab. Hygrosan versiegelt also quasi die befallenen Wände und kann im Prinzip überall dort zum Einsatz gebracht werden, wo ein Schimmelproblem auftaucht. Vorteile der Schimmelbekämpfung Trockengelegte Wände sind zudem auch deutlich besser in der Lage, Wärme zu speichern, so dass man im Bezug auf das Einsparen von Energie mit Hygrosan auf dem richtigen Weg ist.

Infos zum Artikel:     Autor: Steffen Ehrlich      Datum: unbekannt