Neuheiten bei der Parfüm Herstellung – Allergiker Verträglichkeit

Unternehmen wie Kenzo stellen ihre eigenen Parfüms her. Gerade die großen Marken haben dabei hohe Ansprüche bezüglich der Inhaltsstoffe und der verwendeten Materialien. Aus diesem Grund sind die Produkte relativ hochpreisig, werden allerdings von den Kunden besser vertragen, als die günstigeren Produkte.

Exklusive Parfums mit ätherischen Pflanzenölen

Rund 2000 Parfümeure gibt es derzeit weltweit, die Parfüm in allen Variationen herstellen. Sie sind für diese Aufgaben gut ausgebildet und werden vor allem in den Labors von namhaften Unternehmen wie Kenzo beschäftigt. Sie verfügen über einen hervorragenden Geruchssin und verfügen in der Regel über Kenntnisse aus anderen Berufe wie beispielsweise der Chemie. Sie erfüllen darüber hinaus eine Voraussetzung, die als Schlüsselqualifikation in diesem Beruf angesehen werden kann: Sie sind künstlerisch veranlagt.

Parfümeure entwickeln Parfüm Neuheiten

Die Parfümeure entwickeln in den Labors von Kenzo und Co. ständig neue Parfüms. Als Trägersubstanz wird oftmals Alkohol verwendet. Die Flüssigkeit wird anschließend mit Riechstoffen versetzt, der dem Parfüm seinen typischen und im Idealfall unverwechselbaren Geruch verleiht. Die Riechstoffe bestehen aus ätherischen Ölen, die entweder von Tieren oder von Pflanzen stammen können. Inzwischen gibt es mehrere hundert verschiedene Riechstoffe, die in den Parfüms verarbeitet werden. Die Stoffe sind wiederrum in neun Duftfamilien untergliedert, die von Zitrusnoten über Ledernoten bis hin zu den tropischen Noten reichen.

Parfüm Verträglichkeit durch hautpflegende Inhaltsstoffe

Um die Verträglichkeit zu steigern, werden den Flüssigkeiten oftmals noch weitere Substanzen zugesetzt, die vor allem die Hautpflegen sollen. Rückwirkende Fette und Ähnliches sind allerdings bei der Herstellung von untergeordneter Bedeutung. Durch diese Zusätze ist ein Parfüm von hochpreisigen Herstellern allerdings oftmals besser verträglich als andere Duftsubstanzen. Deshalb sollten gerade Allergiker eher zu teureren Marken wie Kenzo und Ähnliches zurückgreifen.

Infos Autor Artikel: Anne Rischter anne_rischter(at)web(dot)de
Eintrag ins Artikelportal: Datum und Uhrzeit: 21.02.2011 um 10:00 Uhr